JDC Group AG

  • WKN: A0B9N3
  • ISIN: DE000A0B9N37
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.03.2022 | 08:00

JDC Group AG: JDC Group übertrifft Prognosen und steigert Umsatz und Gewinn deutlich

DGAP-News: JDC Group AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
08.03.2022 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

JDC Group übertrifft Prognosen und steigert Umsatz und Gewinn deutlich

- Vorläufige Zahlen für das Gesamtjahr 2021 zeigen ein Umsatzplus von rund 20 Prozent auf rund 147 Mio. EUR

- Vorläufiges EBITDA im Gesamtjahr 2021 steigt um rund 63 Prozent auf 8,3 Mio. EUR

- Für 2022 und darüber hinaus weitere deutliche Umsatz- und Gewinnsteigerung erwartet

 

Die JDC Group AG (ISIN DE000A0B9N37) hat das Geschäftsjahr 2021 mit einem starken vierten Quartal sehr erfolgreich abgeschlossen und übertraf damit die eigenen Prognosen. Auf Basis der heute veröffentlichten vorläufigen und noch untestierten Geschäftszahlen stieg der Umsatz im Gesamtjahr 2021 um 19,5 Prozent auf 146,8 Mio. EUR (2020: 122,8 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 62,8 Prozent auf 8,3 Mio. EUR (2020: 5,1 Mio. EUR). Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fällt 2021 sehr positiv aus und liegt mit 2,9 Mio. EUR ebenfalls deutlich über dem Vorjahr (2020: 0,5 Mio. EUR).

Im vierten Quartal stieg der Umsatz um 20,4 % auf 43,8 Mio. EUR (Q4 2020: 36,4 Mio. EUR). Das Quartalsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) konnte dabei auf 3,0 Mio. EUR mehr als verdoppelt werden (Q4 2020: 1,4 Mio. EUR).

Die beiden operativen Segmente Advisortech und Advisory haben sich im Gesamtjahr 2021 hervorragend entwickelt: Im Segment Advisortech stieg der Umsatz um rund 18 Prozent auf 121 Mio. EUR. Das EBITDA erhöhte sich um rund 26 Prozent auf 7,6 Mio. EUR. Das EBIT stieg um rund 43 Prozent auf 3,5 Mio. EUR.

Im Geschäftsbereich Advisory konnte der Umsatz um 20,2 Prozent auf 35,6 Mio. EUR gesteigert werden. Das EBITDA erhöhte sich signifikant auf 3,4 Mio. EUR nach 1,1 Mio. EUR im Vorjahr. Das EBIT vervielfachte sich ebenfalls auf 2,3 Mio. EUR.

Die Ergebnisverbesserung im Konzern resultierte neben dem gesteigerten Rohertrag auch aus der erfolgreichen Integration von hinzuerworbenen Beteiligungen.

Insgesamt stellten sich die wesentlichen Kennzahlen auf vorläufiger Basis wie folgt dar:

Überblick                        
    Q4 2021   Q4 2020   Veränder-ungen   YTD 2021   YTD 2020   Veränder-ungen
            zum Vorjahr           zum Vorjahr
    TEUR   TEUR   in %   TEUR   TEUR   in %
Umsatzerlöse   43.754   36.351   20,4%   146.809   122.834   19,5%
- davon Advisortech   36.692   30.874   18,8%   121.024   102.578   18,0%
- davon Advisory   9.470   8.373   13,1%   35.646   29.663   20,2%
EBITDA   2.995   1.429   >100%   8.344   5.125   62,8%
EBIT   1.405   211   >100%   2.946   497   >100%
EBT   943   -200   >100%   1.366   -1.031   >100%
Konzernergebnis   673   -307   >100%   868   -1.163   >100%
 

"Wir sind rundum zufrieden mit der Entwicklung unseres Unternehmens im Jahr 2021. Wir konnten ein starkes Wachstum und eine weitere Skalierung aller Ergebniskennzahlen zeigen und zudem einen hervorragenden operativen Cash-Flow erzielen." freut sich Ralph Konrad, CFO der JDC Group AG. "Dabei haben die 2021 gewonnenen Großkunden, darunter insbesondere die Sparkassen im Geschäftsgebiet der Provinzial Versicherungsgruppe noch gar nicht zum Umsatz beigetragen."

"Für 2022 und darüber hinaus haben wir weiter hohe Erwartungen für unsere Geschäftsentwicklung. Während im abgelaufenen Jahr im Thema Bancassurance Aufwänden nur geringe Umsätze entgegenstanden, wird sich die Entwicklung bereits dieses Jahr ändern: Aus dem Geschäft mit Banken und Sparkassen rechnen wir in 2022 noch mit Umsatzzuwächsen im einstelligen Millionenbereich. Die dann an unsere Plattform angeschlossenen Sparkassen und Genossenschaftsbanken sollen dann ab 2023 Umsatzzuwächse im zweistelligen Millionenbereich für die JDC-Plattform erzielen" ergänzt Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group AG. "Auf Basis unseres weiter starken Makler- und Beratergeschäftes wollen wir in Summe spätestens ab 2023 mit über 20 Prozent jährlich wachsen und JDC zur führenden Versicherungsplattform in Europa entwickeln."

2022 erwartet das Unternehmen auf der Basis bereits abgeschlossener Kooperationen einen Umsatzzuwachs auf 165 bis 175 Mio. EUR sowie ein EBITDA von mehr als 11 Mio. EUR.

Das Geschäftsmodell der JDC Group AG ist von dem Ukraine-Konflikt nicht unmittelbar betroffen. Insbesondere besteht keine Abhängigkeit von Lieferketten oder externen Dienstleistern. Die allgemeine Entwicklung der Weltwirtschaft und des Geschäftsklimas in Deutschland und Europa kann natürlich die Kapitalmärkte und auch das Kaufverhalten unserer Kunden negativ beeinflussen.

Die finalen, geprüften Zahlen zum Geschäftsjahr 2021 plant das Unternehmen am 31. März 2022 zu veröffentlichen. Weitere Informationen zur JDC Group AG finden Sie unter www.jdcgroup.de.

 

Über die JDC Group AG

Die JDC Group AG (ISIN: DE000A0B9N37) bietet unter den Marken Jung, DMS & Cie., allesmeins und Geld.de eine digitale Plattform für Versicherungen, Investmentfonds und alle anderen Finanzprodukte und -dienstleistungen. Indem sie sämtliche Produktanbieter des Finanzmarktes mit kompletter Produktpalette und vollständiger Daten- und Dokumentenversorgung anbietet und abwickelt, schafft sie über ihre Sichtsysteme und Schnittstellen den perfekten Arbeitsplatz für Finanzintermediäre aller Art (Makler, Vertreter, Firmenverbundene Vermittler, Banken, Ausschließlichkeitsorganisationen, FinTechs) und das erste echte Financial Home für Finanzdienstleistungskunden. Über Smartphone-App, Tablet oder PC erhalten Kunden und Vermittler eine komplette Übersicht über das individuelle Versicherungs- und Fondsportfolio, einfache Abschlussstrecken und Übertragungsmöglichkeiten und zudem einen vollständigen Marktvergleich, so dass Kunden und Berater Absicherung und Vorsorge einfach und in idealem Leistungs-Kostenverhältnis optimieren können. Über 300 gut ausgebildete Berater unter der Marke FiNUM ergänzen das Plattformangebot für anspruchsvolle und gehobene Privatkunden. Mit mehr als 16.000 angeschlossenen Plattformnutzern, rund 1,5 Millionen Kunden, einem jährlichen Absatz mit rund zwei Milliarden Euro Bewertungssumme, einem Fondsbestand von über fünf Milliarden Euro und jährlichen Versicherungsprämien von 800 Millionen Euro sind wir einer der Marktführer im deutschsprachigen Raum. JDC setzt auf Nachhaltigkeit und hat sich den ESG-Kriterien verpflichtet: Als Digitalisierungsdienstleister hilft JDC, viele Tonnen Papier einzusparen und den Alltag von Finanzintermediären und Kunden einfacher zu machen.

Disclaimer:

Die Vorstände der JDC Group AG, Dr. Sebastian Grabmaier und Ralph Konrad, halten eine Beteiligung an der JDC Group AG und haben ein Eigeninteresse an Art und Inhalt der in dieser Mitteilung gegebenen Informationen.

 




Kontakt:
JDC Group AG

Ralf Funke
Investor Relations
Tel.: +49 611 335322-00
E-Mail: funke@jdcgroup.de


08.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Events im Fokus

Termine 2022

1./2. Juni 2022: Fachkonferenz Immobilien & Software | IT

13./14. Juli 2022: Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Zalando SE: Schwächeres Q2 2022 erwartet und angepasste Prognose für das Geschäftsjahr 2022

23. Juni 2022, 17:50

Aktueller Webcast

ZEAL Network SE

Video: Jonas Mattson zum Earnings Call, Mai 2022 (Englisch)

22. Juni 2022

Aktuelle Research-Studie

Sto SE & Co. KGaA

Original-Research: Sto SE & Co. KGaA (von Montega AG): Kaufen

24. Juni 2022