Aumann AG

  • WKN: A2DAM0
  • ISIN: DE000A2DAM03
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 31.01.2022 | 07:57

Aumann AG: Aumann erzielt 2021 einen Auftragseingang von 236 Mio. € und erwartet für 2022 ein deutliches Umsatzwachstum mit guten Voraussetzungen für Unternehmenszukäufe

Aumann AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognose
Aumann AG: Aumann erzielt 2021 einen Auftragseingang von 236 Mio. € und erwartet für 2022 ein deutliches Umsatzwachstum mit guten Voraussetzungen für Unternehmenszukäufe

31.01.2022 / 07:57 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Beelen, 31. Januar 2022

Die Aumann AG ("Aumann", ISIN: DE000A2DAM03) hat im Jahr 2021 einen Anstieg des Auftragseingangs von 50 % auf 236 Mio. € erzielt. Der Umsatz lag nach vorläufigen Zahlen mit 161 Mio. € um 7 % unter Vorjahr. Die EBITDA-Marge lag ersten Hochrechnungen zufolge mit voraussichtlich -1,8 % etwa auf dem Niveau der ersten neun Monate 2021 und damit im Rahmen der Prognose. 

Mit rund 98 Mio. € entfielen im vergangenen Geschäftsjahr 61 % des Umsatzes auf das E-mobility Segment. Der Auftragseingang des Segments erreichte 169 Mio. € und stand damit für über 70 % des gesamten Auftragseingangs. Besonders im Bereich der Batterietechnologie konnte Aumann 2021 mehrere zukunftsweisende Großaufträge gewinnen. Segmentübergreifend wuchs der Auftragsbestand gegenüber Vorjahr um mehr als 70 % auf rund 176 Mio. €.

In Anbetracht der guten Auftragslage erwartet das Unternehmen für 2022 einen Umsatzanstieg auf über 200 Mio. €. Obwohl die Profitabilität im Auftragsbestand teilweise noch von der herausfordernden Marktsituation der letzten beiden Jahre geprägt ist, erwartet das Management für 2022 eine Steigerung der EBITDA-Marge auf 4 bis 5 %. Damit wird das Unternehmen im Verlauf des Geschäftsjahres schrittweise zur Profitabilität zurückkehren und seine Kapazitäten wieder ausbauen.

Mit einer Liquidität von über 100 Mio. € zum Jahresende sieht Aumann gute Voraussetzungen für neue Unternehmenszukäufe und befindet sich aktuell in Gesprächen mit einigen potenziellen Übernahmekandidaten. Dabei handelt es sich um mehrere Unternehmen aus dem nordamerikanischen und europäischen Umfeld zur Erweiterung des geografischen Fokus und des Technologieportfolios. Die Größe möglicher Zukäufe liegt umsatzseitig jeweils im zweistelligen Millionenbereich. Auch wenn nach einer herausfordernden Marktphase die M&A-Aktivität wieder zunimmt, bleibt die Wahrscheinlichkeit, eine oder mehrere Übernahmen erfolgreich abzuschließen, gegenwärtig schwer abschätzbar.

Der vollständige Jahresfinanzbericht 2021 wird am 31.03.2022 auf www.aumann.com veröffentlicht.

Aumann AG
Dieselstraße 6
48361 Beelen
Tel +49 2586 888 7800
Fax +49 2586 888 7805
ir@aumann.com
www.aumann.com

Vorstand
Sebastian Roll (CEO)
Jan-Henrik Pollitt (CFO)

Aufsichtsrat
Gert-Maria Freimuth (Vorsitzender)
Christoph Weigler
Dr. Christof Nesemeier

Registergericht
Amtsgericht Münster, Registernummer: HRB 16399

31.01.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Events im Fokus

Termine 2022

1./2. Juni 2022: Fachkonferenz Immobilien & Software | IT

13./14. Juli 2022: Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

Aktueller Webcast

SUSE S.A.

Webcast Q2 2022

07. Juli 2022

Aktuelle Research-Studie

Netfonds AG

Original-Research: Netfonds AG (von Montega AG): Kaufen

06. Juli 2022