Research-Studie


Original-Research: GESCO AG - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu GESCO AG

Unternehmen: GESCO AG
ISIN: DE000A1K0201

Anlass der Studie: Neunmonatszahlen 2021
Empfehlung: Kaufen
seit: 15.12.2021
Kursziel: 38,50 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 04.01.2021, vormals Halten
Analyst: Jens Nielsen

Massiver Ergebnisanstieg im Neunmonatszeitraum 2021

In den ersten neun Monaten des ablaufenden Geschäftsjahres 2021 konnten die
Tochtergesellschaften der GESCO AG eine anhaltend hohe Nachfrage
verzeichnen. Die positive Entwicklung schlug sich auf Quartalsbasis in
kontinuierlichen Steigerungen bei Auftragseingang, Umsatz und EBIT nieder.
In diesem Rahmen kletterte auch die EBIT-Marge im Jahresverlauf erfreulich
um mehr als die Hälfte von 6,6 Prozent im ersten auf 10,2 Prozent im
dritten Quartal.

Dabei erzielen aktuell sechs der elf Gruppengesellschaften operative
EBIT-Margen von mehr als 10 Prozent. Dies unterstreicht unseres Erachtens
deutlich die Erfolge des im Rahmen der Strategie NEXT LEVEL vollzogenen
Portfolioumbaus sowie der umgesetzten Excellence-Programme. Zudem wurde mit
der im Juni 2021 erworbenen, zwischenzeitlich umstrukturierten UMT-Gruppe
eine substanzielle Basisbeteiligung in der Wachstumsbranche Medizintechnik
geschaffen.

Mit dem neu aufgestellten M&A-Team, das einen hohen Fokus auf die
Direktansprache von Zielunternehmen legt, sieht sich der Vorstand auch für
weitere Zukäufe sehr gut positioniert. Dabei stehen derzeit neben der
Übernahme neuer potenzieller Hidden Champions vor allem
Add-On-Akquisitionen für die bestehenden Töchter im Vordergrund. Hier darf
man auf die nächsten Schritte gespannt sein.

Die mit einer Eigenkapitalquote von knapp 56 Prozent, einer Barliquidität
von fast 49 Mio. Euro und einem Nettoverschuldungsgrad (inklusive
Leasingverbindlichkeiten) von 0,9 zum 30. September 2021 sehr soliden
Konzernbilanzverhältnisse bieten dabei auch entsprechende
Handlungsspielräume. Als besonders bemerkenswert erachten wir in diesem
Zusammenhang auch, dass das Workíng Capital in der Gruppe trotz des infolge
der schwierigen Beschaffungssituation teils erforderlichen Vorratsaufbaus
und der Akquisition der UMT-Gruppe am Ende des Neunmonatszeitraums auf dem
Niveau des letzten Bilanzstichtags gehalten werden konnte.

Nachdem der GESCO-Vorstand seine bereits im August erhöhte Guidance
angesichts der anhaltend positiven Geschäftsentwicklung Mitte November
nochmals anheben konnte, haben auch wir unsere Prognosen abermals
heraufgesetzt. Dabei gehen wir davon aus, dass die EBIT-Marge bereits in
2021 den definierten Zielkorridor von 8 bis 10 Prozent erreichen wird. Im
Zuge der fortschreitenden Umsetzung der Maßnahmen im Rahmen von NEXT LEVEL
sehen wir auch für Folgejahre weiteres nachhaltig profitables Wachstum.

Bei Ansatz unseres erneut auf 38,50 Euro erhöhten Kursziels bietet die
GESCO-Aktie aktuell ein Kurspotenzial von mehr als 53 Prozent. Zudem
beläuft sich die momentane Dividendenrendite auf Basis unserer Schätzungen
auf sehr attraktive 3,2 Prozent. Daher bekräftigen wir unsere Empfehlung,
den Anteilsschein auf dem unseres Erachtens derzeit günstigen Kursniveau zu
„Kaufen“.

Positiv auf die Kursentwicklung könnte sich perspektivisch auch die für
2022 geplante Umwandlung in eine SE auswirken. Mit diesem Schritt will der
Vorstand der zunehmenden Internationalisierung der Tochterunternehmen
Rechnung tragen sowie den Bekanntheitsgrad der GESCO AG bei ausländischen
Investoren steigern.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/23204.pdf

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Tiergartenstr. 17
D-40237 Duesseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 179 374 - 24
Fax: +49 (0) 211 / 179 374 - 44
Buero Muenster:
Postfach 48 01 10
D-48078 Muenster
Tel.: +49 (0) 2501 / 440 91 - 21
Fax: +49 (0) 2501 / 440 91 - 22
Email: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Lani Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel steigert Umsatz deutlich, treibt strategische Agenda voran und hebt Umsatzprognose für 2022 an

15. August 2022, 07:30

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 15.08.2022 (Webcast)

15. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Energiekontor AG

Original-Research: Energiekontor AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

15. August 2022