Research-Studie


Original-Research: MOBOTIX AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu MOBOTIX AG

Unternehmen: MOBOTIX AG
ISIN: DE0005218309

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Halten
seit: 20.05.2022
Kursziel: 4,40
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Miguel Lago Mascato

Schwache erste Jahreshälfte führt zu erneuter Anpassung der Guidance für
Umsatz und Ergebnis

Mobotix hat jüngst die vorläufigen Zahlen des ersten Halbjahres
veröffentlicht, die sowohl umsatz- als auch ergebnisseitig unter dem
Vorjahr liegen. Im Zuge der weltweit anhaltenden Lieferkettenverwerfungen
und der daraus resultierenden schwachen operativen Entwicklung hat das
Unternehmen die Guidance für das laufende FY gesenkt.

[Tabelle]

Umsatz in H1 unterhalb der Vorjahresmarke: Der Konzernerlös konnte in Q2
zwar um 5,4% yoy auf 14,2 Mio. Euro gesteigert werden. Infolge des
enttäuschenden Jahresstarts mit einem Umsatzrückgang von 14,7% yoy auf 12,8
Mio. Euro in Q1 lag die Top-Line auf H1-Sicht (27,0 Mio. Euro) damit
dennoch um 5,2% unter dem Vorjahreswert. Die erste Jahreshälfte stand für
MOBOTIX insgesamt vornehmlich im Zeichen von Corona-bedingten
Lieferkettenverwerfungen. So führten Verzögerungen von Kundenprojekten
aufgrund der Knappheit von Vorprodukten weiterhin zu geringeren
Produktabrufen. Der Anteil der Softwarelösungen am Gesamtumsatz in H1 stieg
deutlich auf 6% (Vj.: 1%), allerdings ist die Ausweitung maßgeblich auf den
vorzeitigen Verkauf von Softwarelizenzen an Konica Minolta im Zuge des
Aufbaus der Vertriebspartnerschaft in den USA zurückzuführen.

Bottom-Line erneut gesunken: Auch ergebnisseitig war die Entwicklung in der
ersten Jahreshälfte mit einem EBIT von -3,8 Mio. Euro (Vj.: -1,1 Mio. Euro)
nicht zufriedenstellend. Ursächlich hierfür waren die oben erwähnten
Softwareverkäufe an Konica Minolta, die mit spürbaren Rabatten vergeben
wurden. Zudem wirkten sich erhöhte Materialkosten negativ auf die
Profitabilität aus.

Guidance für 2022 erneut angepasst: Auf Basis der bisherigen
Geschäftsentwicklung avisiert der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr
nun einen Umsatz von 63 bis 65 Mio. Euro (zuvor: 70-73 Mio. Euro) sowie ein
EBIT von rund 0,4 bis 1,0 Mio. Euro (zuvor: 1,5 bis 3,0 Mio. Euro).
Ausgehend vom H1-Resultat impliziert dies in der Mitte einen Erlösbeitrag
von rund 22,2 Mio. Euro sowie einen EBIT-Beitrag von etwa 2,3 Mio. Euro pro
Quartal, was eine durchschnittliche Marge von ca. 10,1% bedeutet. Selbst in
Anbetracht des EBIT-Beitrags der Vaxtor-Transaktion (MONe: 0,5 Mio. Euro in
H2) ist unsere Visibilität für eine derartige Profitabilitätssteigerung
momentan gering, sodass wir uns zunächst unterhalb der Guidance
positionieren. Auch für den mittelfristigen Zeitraum senken wir unsere
Annahmen, um der länger als erwartet andauernden Transformation des
Konzerns Rechnung zu tragen.

Fazit: Die Herausforderungen von MOBOTIX entlang der laufenden
Neuausrichtung spiegeln sich in den H1-Zahlen wider. Die erneute Anpassung
der Ziele macht FY 2021/2022 zu einem erneuten Übergangsjahr. Wir sehen
kurzfristig keine Kurstreiber und bestätigen unser Rating „Halten“ mit
einem neuen Kursziel von 4,40 Euro (zuvor: 4,80 Euro).



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/24247.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Events im Fokus

Termine 2022

1./2. Juni 2022: Fachkonferenz Immobilien & Software | IT

13./14. Juli 2022: Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Deutsche Post AG: Bekanntgabe gemäß Art. 5 Abs. 1 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 i.V.m. Art. 2 Abs. 1 der Del. VO (EU) 2016/1052 der Kommission (in der jeweils gültigen Fassung)

28. Juni 2022, 11:00

Aktuelle Research-Studie

STEICO SE

Original-Research: STEICO SE (von Montega AG): Kaufen

28. Juni 2022